Busschule

Verkehrserziehungsprojekt der rebus Regionalbus Rostock GmbH.

Täglich nutzen ca. 11.000 Schüler als "Fahrschüler" die Schulbusse der rebus Regionalbus Rostock GmbH. Das seit dem Schuljahr 1998/99 bestehende Projekt hat für mehr Sicherheit auf dem Schulweg und in den Bussen gesorgt.

Nach der Anmeldung und Terminvereinbarung kommt der Bus mit einem der vier „rebus-Busschullehrer“ sowie einem Präventionsbeamten der Polizei zur Schule. Die Schulung findet dann direkt an einer Haltestelle und im Fahrzeug statt. Dabei steht die Sicherheit im und am Bus im Mittelpunkt der Aufklärungsinitiative, die durch praktische Übungen realitätsnah und kindgerecht vermittelt wird. Die jungen Fahrgäste lernen die vielfältigen Gefahrenquellen im Busverkehr kennen.

Während der etwa einstündigen Unterrichtseinheit können die Schüler natürlich auch ihre Fragen an den Busschullehrer loswerden.

Die BUSSchule kann kostenfrei  in Anspruch genommen werden.

Die rebus-BUSSchule wird ab dem Schuljahr 2014/2015 auf den gesamten Landkreis Rostock ausgeweitet. Gleich nach den Ferien startet das Programm für mehr Sicherheit auf dem Schulweg.

Die Haltestelle Einfahrt des Busses Einsteigen Fahrkarten Verhalten im Bus Hinweise und Anzeigen Notfalleinrichtungen Aussteigen Überqueren der Fahrbahn Downloads

Anmeldung

Lehrer der Klassen 1 und 2 sowie der Vorschulen können sich per E-Mail unter info@rebus.de mit nachfolgenden Angaben für die BUSSchule anmelden:

•            Name und Ort der Einrichtung
•            Anzahl der Kinder und Betreuer
•            Alter der Kinder

 Die rebus-Busschullehrer vereinbaren dann umgehend einen Termin vor Ort.


  • *
  • *
  • *
  • *
REBUS - Gemeinsam mobil.
Behinderungen / Störungen
10.11.14 - Linie 200 Güstrow - Laage
26.09.14 - Linie 244 Appelhagen
14.08.14 - Umleitung Linie 201
Fahrpläne
Güstrow Rostock Bützow
Bad Doberan Flughafen Laage
Regionalverkehr Schulen