Aufgaben

Die rebus Regionalbus Rostock GmbH ist durch den Landkreis Rostock mit dem Öffentlichen Personennahverkehr im gesamten Landkreis Rostock beauftragt. Dazu gehört - basierend auf dem "Regionalen Nahverkehrsplan Mittleres Mecklenburg / Rostock" - der gesamte Busverkehr im Landkreis Rostock inklusive der Anbindung der Hansestadt Rostock:

Schülerverkehr

Die Schulen des Landkreises Rostock (Stand 2015: 68 Schulen) sind im Rahmen des Schülerverkehrs so zu versorgen, dass jeder Schüler einen sicheren und gefahrlosen Schulweg von seinem Wohnort bis zu seiner Schule in Anspruch nehmen kann.
Schulen in der Hansestadt Rostock werden in Abhängigkeit von der jeweiligen Schulart und dem Umfeld am Wohnort des Schülers - gibt es z.B. zugewiesene Schulen oder nicht - zusätzlich bedient.

Die Schülerbeförderung im Landkreis Rostock ist grundsätzlich in den Linienverkehr integriert. Auf Basis der aktuellen Schülerzahlen, der Wohnorte der Schüler und  der Unterrichtszeiten der einzelnen Schulen entwickeln wir zu Beginn eines jeden Schuljahres einen angepassten Gesamtfahrplan. Im Laufe des Schuljahres kann dieser geringfügig - zum Beispiel an sich ändernde Unterrichtszeiten oder Schülerzahlen - angepasst werden.

Die gemäß den Regelungen des Schulgesetzes Mecklenburg-Vorpommerns (SchulG M-V) erlassene Schulbeförderungssatzung und die Satzung über die Festlegung von Schuleinzugsbereichen des Landkreises Rostock sind dabei grundlegend zu berücksichtigen.

Weitere Informationen  Schülerverkehr

Linien- und Pendlerverkehr

Der Linienverkehr im Landkreis Rostock vernetzt die größeren und kleineren Orte untereinander und bindet das direkte Umland an die Hansestadt Rostock an. Zusammen mit den anderen Verkehrsmitteln, insbesondere dem Schienengebundenen Personennahverkehr (SPNV), ist eine übergreifende Vernetzung zwischen den einzelnen Städten und Zentren des Landkreises Rostock sowie der Hansestadt Rostock zu realisieren. Hierfür entwickeln wir gemeinsam mit den Verbundpartnern des Verkehrsverbund Warnow (VVW) einen einheitlichen Gesamtfahrplan mit zuverlässig aufeinander abgestimmten Umsteigeverbindungen.

Über gut getaktete Abfahrt- und Ankunftszeiten ist für Berufspendler ein bequemer und schneller Arbeitsweg zu ermöglichen. Abgerundet wird das Angebot für Berufstätige durch attraktive Direktverbindungen in die Gewerbezentren des Landkreises Rostock und die direkte Anbindung des Rostocker Stadtverkehrs an das regionale Umland.

Natürlich besteht der Landkreis nicht nur aus Berufstätigen - auch alle anderen Einwohner haben Anspruch auf ein gut nutzbares Verkehrsangebot. Außerhalb der Schwerpunktzeiten für den Berufsverkehr  stellen wir weitere, an das Fahrgastaufkommen angepasste, Fahrten und Verbindungen bereit. Dabei werden die regional unterschiedlichen Öffnungszeiten von Gesundheitseinrichtungen, Einkaufszentren und Erholungsangeboten berücksichtigt. Auch in den entlegeneren ländlichen Räumen sorgen wir dafür, dass alle Einwohner ein gutes Nahverkehrsangebot erhalten.

Weitere Informationen Fahrpläne

Touristische Verkehre und alternative Verkehrsangebote

Was ist ein Ostsee-Landkreis ohne seine Touristen? Der Landkreis Rostock gehört zu den attraktivsten Tourismusgebieten in Norddeutschland. Den für den Tourismus voll erschlossenen Küstenstreifen mit seinen breiten, feinsandigen Stränden, schönen Hotels, abwechslungsreicher Gastronomie und vielfältigen Erlebnisangeboten verbinden wir mit dem grünen, gut bewaldeten und landwirtschaftlich geprägten Binnenland des Landkreises. Hier laden ausgedehnte Wälder und viele Seen in ruhigen Lagen zu Erholung und Entspannung ein.

Ausgerichtet auf die Wünsche und Anforderungen an einen sanften Tourismus haben wir auch für eine attraktive Anbindung von Attraktionen und Ausflugszielen im Landkreis zu sorgen. Je nach saisonalem Fahrgastaufkommen erhöhen wir die Taktung der Fahrten zu diesen Fahrtzielen und stellen mehr Verbindungen für die Gäste und Besucher des Landkreises Rostock zur Verfügung.  Großveranstaltungen und Highlights - wie zum Beispiel das Cityfest in Güstrow, die HanseSail in Rostock, die Warnemünder Woche - versorgen wir mit zusätzlichen Verbindungen. 

Besondere Lösungen stellen wir für die Regionen bereit, in denen ein durchgängiger Linienverkehr aufgrund der geringen Einwohnerzahlen nicht gerechtfertigt wäre. Damit auch von dort alle Einwohner gut und bedarfsgerecht an das Nahverkehrsnetz angebunden sind,  wir mit alternativen Verkehrsangeboten außerhalb des Linienverkehrs ihre Beförderung sicherzustellen.

Weitere Informationen:  Ausflüge im Landkreis Rostock

Hinzu kommt eine Reihe von Maßnahmen zur Realisierung eines modernen, attraktiven und bedarfsgerechten Nahverkehrs:

Ausgebildetes Fahrpersonal

Wir haben durch regelmäßige Schulungen, Weiterbildungen und Meetings für jederzeit gut geschulte und bestens informierte Mitarbeiter zu sorgen.  Dazu gehört, dass alle Mitarbeiter gut über das Liniennetz, den aktuellen Fahrplan und die Tarife informiert sind. Speziell unser Fahrpersonal und unsere Kundendienstmitarbeiter können die Fahrgäste mit ausgezeichneten Ortskenntnissen und Wissen über die regionalen Besonderheiten umfassend beraten.

Moderne Fahrzeugflotte

Die für den Linien- und Schülerverkehr eingesetzten Fahrzeuge haben besondere Anforderungen zu vereinen: Sie müssen zum jeweiligen Fahrgastaufkommen passen (nicht zu groß, nicht zu klein), sich auf dem neusten Stand der Technik befinden und einheitlich mit moderner und kompatibler Technik ausgestattet sein.

Eine Aufgabe im Bereich der Fahrzeugausstattung ist die Umstellung aller Fahrzeuge auf eine  barrierefreie und mobilitätsgerechte Ausstattung bis zum 01. Januar 2022.
Vereinbart ist der Einsatz möglichst "niederfluriger" Fahrzeuge: "Niederflur"-Busse haben tiefliegende Böden und Gänge und kommen ohne Treppen oder Steige aus. Dadurch können ältere oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste leichter - oder überhaupt erst - den Bus nutzen und auch Kinderwagen und Fahrräder einfacher mitgenommen werden.

Flächendeckend ausgebaute Infrastruktur

Lange An- und Abreise der Busse vom Betriebshof bis zu ihrer Linie (sogenannte "Umsetzzeiten") widersprechen einem modernen und umweltfreundlichen Nahverkehrskonzept. Solche Leerfahrten sind nicht nur Zeit- sondern auch Kostenintensiv und unbedingt zu vermeiden. Wir haben also mit einem gut ausgebauten Netz an Versorgungs-, Wartung- und Abstellmöglichkeiten innerhalb des Landkreises Rostock dafür zu sorgen, dass unsere Fahrzeuge jederzeit einsatzbereit und immer in der Nähe ihrer Einsatzorte verfügbar sind.

Darüber hinaus gehören viele kleinere Aufgaben zu unserem Arbeitsalltag: Unter anderem sorgen wir durch unsere Mitarbeit im Verkehrsverband Warnow (VVW) für eine gute Abstimmung mit den anderen Verkehrsunternehmen für einen einheitlichen Gesamtfahrplan und einheitliche Tarife im gesamten Verkehrsgebiet. Mit den Städten und Gemeinden, Schulen, Vereinen und Eltern lassen wir regelmäßig die Anforderungen und Wünsche in unsere Fahrplangestaltung einfließen. Im Rahmen eines einheitlichen Haltestellenkonzepts realisieren wir die auszuführende Haltestellenausrüstung (unsererseits Haltestellenfahnen mit Aushang) in Zusammenarbeit mit dem Landkreis, der als Betreiber für die Haltestellen zuständig ist. 

So sind in einem Nahverkehrsbetrieb eine Vielzahl sehr unterschiedlicher - und für den Fahrgast "unsichtbarer" - Aufgaben zu erfüllen. Machen Sie sich auch hier ein Bild darüber, wie diese von uns umgesetzt werden:

rebus Verkehrsgebiet

rebus Standorte

rebus Kundencenter

rebus Fahrzeugflotte

++++ Wichtige Informationen ++++

Fahrgastinformation


Sehr geehrte Fahrgäste,

ab Donnerstag, den 19.03.2020 werden wir nach dem Ferienfahrplan verkehren. Bitte beachten Sie die sich daraus ergebenen Fahrzeitänderungen! Alle im Fahrplan mit dem Symbol "S" für Schulzeit gekennzeichneten Fahrten entfallen.  

Um den Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin zu erhöhen, werden wir ab Donnerstag, den 19.03.2020 die Tür 1 und die erste Sitzreihe hinter den Personalen sperren und die Kundencenter an den Standorten Rostock und Güstrow für den direkten Kundenverkehr schließen. Wir beraten Sie weiterhin gerne telefonisch oder per E-Mail . Sie erreichen uns montags- freitags in der zeit von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Fahrscheine lösen Sie bitte an allen Fahrscheinautomaten im Verbundgebiet oder digital über die VVW App, jederzeit und rund um die Uhr : www.verkehrsverbund-warnow.de

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne telefonisch bei der Onlinebestellung von Fahrausweisen zur Verfügung.

Kundencenter Rostock: 03843- 6940300  Mail: rostock@rebus.de

Kundencenter Güstrow: 03843- 6940400 Mail: guestrow@rebus.de

Da wir ab Donnerstag, den 19.03.2020 nach dem Ferienfahrplan verkehren, ist es möglich, dass gewisse Ortschaften nicht durch unsere Busse, so wie an Schultagen bedient werden.

Bewohnen Sie eine Ortschaft, die in unserem Verkehrsgebiet des Landkreises Rostock liegt und an Schultagen angefahren wird und für die es aufgrund des eingeschränkten Verkehres keine Anbindung gibt, wenden sie sich bitte telefonisch bis zum Vortag 17:00 Uhr an die nachfolgend genannten Kontakte, wir prüfen dann die Möglichkeit, Ihnen eine alternative Fahrtroute anzubieten. Unsere Mitarbeiter erreichen Sie montags-freitags in der Zeit von 06:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Anmeldungen für montags müssen bis freitags 17:00 Uhr bei uns eingehen.

Bereich Rostock / Bad Doberan  03843- 6940 170

Bereich Güstrow 03843- 6940 270

Bereich Teterow 03843- 6940 570

oder zentral an : bedarf@rebus.de

Wir hoffen bei Umsetzung aller dieser Maßnahmen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen, dass wir alle gemeinsam diese Zeit gut überstehen. Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der rebus Regionalbus Rostock GmbH



      

rebus - Regionalbus Rostock GmbH

Schließen