Aussteigen

Startseite » Angebote » Busschule » Aussteigen

Busfahrer und andere Fahrzeugführer haben es oft schwer, alles rund um den Omnibus im Blick zu haben.

Toter Winkel

Obwohl Schulbusse zusätzliche Außenspiegel haben, gibt es Bereiche, die vom Fahrer nicht eingesehen werden können. Diese Bereiche nennt man tote Winkel. Je nach Bauart des Busses ist dieser tote Winkel unterschiedlich groß.

Der Bereich vor und hinter dem Bus birgt große Gefahren:

  1. Der Busfahrer kann die Schüler direkt vor und hinter dem Bus nicht sehen.
  2. Aus dieser Position können auch die Schüler die Fahrbahn nicht richtig einsehen. Herannahende Fahrzeuge werden nicht oder zu spät erkannt.
  3. Die Fahrzeugführer der herannahenden Fahrzeuge können die vor oder hinter dem Bus stehenden Personen ebenfalls nicht sehen.

Anhand der aufgestellten Schülergruppe ist der Bereich rechts neben dem Bus markiert, der durch den Busfahrer nicht einzusehen ist. Das heißt, Personen, die sich in diesem Bereich aufhalten, können vom Fahrer nicht erkannt werden.

Konflikte mit Radfahrern

Wenn ihr aus dem Bus aussteigt, achtet vorsichtshalber immer auf Radfahrer!

Laut StVO hat ein Radfahrer gegebenenfalls anzuhalten. Oft ist aber nicht bekannt, dass Radfahrer an Haltestellen so fahren müssen, dass Fahrgäste nicht behindert werden.

Ausschwenken des Busses bei der Abfahrt

Beim Verlassen der Haltestelle schwenkt der Bus aus. Längere Busse und Gelenkzüge können dabei bis zu einen Meter über die Bordsteinkante schwenken. Deshalb ist es für Fußgänger und Radfahrer notwendig, an der Haltestelle mindestens 1 m Abstand zum Bordstein zu halten.

Fundsachen

Nach Beendigung der Fahrt wird durch das Fahrpersonal nachgesehen, ob sich Fundsachen im Bus befinden.

Sie werden gekennzeichnet (Datum, Liniennummer, Name des Fahrers usw.) und auf den Verkehrshöfen aufbewahrt. Hier können sie nach telefonischer Rücksprache abgeholt werden.

Falls ihr etwas verloren habt, könnt ihr oder eure Eltern über unser Fundsachen-Formular anfragen, ob und wo sich die Sachen angefunden haben:

Zur Fundsachen-Anfrage

++++ Wichtige Informationen ++++

Fahrgastinformation


Sehr geehrte Fahrgäste,

ab Donnerstag, den 19.03.2020 werden wir nach dem Ferienfahrplan verkehren. Bitte beachten Sie die sich daraus ergebenen Fahrzeitänderungen! Alle im Fahrplan mit dem Symbol "S" für Schulzeit gekennzeichneten Fahrten entfallen.  

Um den Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin zu erhöhen, werden wir ab Donnerstag, den 19.03.2020 die Tür 1 und die erste Sitzreihe hinter den Personalen sperren und die Kundencenter an den Standorten Rostock und Güstrow für den direkten Kundenverkehr schließen. Wir beraten Sie weiterhin gerne telefonisch oder per E-Mail . Sie erreichen uns montags- freitags in der zeit von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Fahrscheine lösen Sie bitte an allen Fahrscheinautomaten im Verbundgebiet oder digital über die VVW App, jederzeit und rund um die Uhr : www.verkehrsverbund-warnow.de

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne telefonisch bei der Onlinebestellung von Fahrausweisen zur Verfügung.

Kundencenter Rostock: 03843- 6940300  Mail: rostock@rebus.de

Kundencenter Güstrow: 03843- 6940400 Mail: guestrow@rebus.de

Da wir ab Donnerstag, den 19.03.2020 nach dem Ferienfahrplan verkehren, ist es möglich, dass gewisse Ortschaften nicht durch unsere Busse, so wie an Schultagen bedient werden.

Bewohnen Sie eine Ortschaft, die in unserem Verkehrsgebiet des Landkreises Rostock liegt und an Schultagen angefahren wird und für die es aufgrund des eingeschränkten Verkehres keine Anbindung gibt, wenden sie sich bitte telefonisch bis zum Vortag 17:00 Uhr an die nachfolgend genannten Kontakte, wir prüfen dann die Möglichkeit, Ihnen eine alternative Fahrtroute anzubieten. Unsere Mitarbeiter erreichen Sie montags-freitags in der Zeit von 06:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Anmeldungen für montags müssen bis freitags 17:00 Uhr bei uns eingehen.

Bereich Rostock / Bad Doberan  03843- 6940 170

Bereich Güstrow 03843- 6940 270

Bereich Teterow 03843- 6940 570

oder zentral an : bedarf@rebus.de

Wir hoffen bei Umsetzung aller dieser Maßnahmen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen, dass wir alle gemeinsam diese Zeit gut überstehen. Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der rebus Regionalbus Rostock GmbH



      

rebus - Regionalbus Rostock GmbH

Schließen